Leonie, 13 Years ago…

… doch beginnen wir mal ganz von vorn. 🙂

27.01.2004. Mein erstes Shooting mit Leonie. Ich lernte sie durch ihre Schulfreundin und „meiner“ Nichte Lisa kennen. Wie viele Mädchen danach auch. Doch sie war eine der Personen, die sofort einen bleibenden Eindruck hinterließen. Das erste Mal bei einem Mann, den sie gar nicht kannte und dann noch eine Unbefangenheit an den Tag legte, die für mich einfach verblüffend war.

Lisa und Leonie, von Anfang an unzertrennlich. Bis heute. Vom ersten Augenblick an entwickelte sich eine bis jetzt anhaltende Vertrautheit mit Leo, während die mit Lisa bis heute langsam abebbte. Leo zauberte mir mit ihrem Lächeln tausend Sonnenstrahlen ins Herz, bei jedem folgenden Shooting immer voll konzentriert bei der Sache. Selten, dass es ein anderes Mädchen so, fast schon professionell, ablieferte. Und das in so jungen Jahren.

Leo und Lisa waren mit vielen anderen Mädchen dem Tanzclub Eckernförde verbunden, nur so erklärte ich mir ihre Verliebtheit zur Kamera, Sie besaß außerdem, wie schon geschrieben, die wundervolle Gabe ihre Styles immer wieder passend zusammen zu stellen. Und das auch farblich. Ihre Schuhe habe ich allerdings nie gezählt. Es müssen viele sei, sehr viele. 🙂

Wir waren oft unterwegs, sehr oft. Und ich konnte und wollte einfach nicht glauben, dass diese Zeit einmal vorbei sein könnte. Im Nachhinein ging das schneller, als ich dachte. Spätestens nachdem die ersten Mädchen ihr ABI in der Tasche hatten, wurde es immer seltener mit den Shootings,

Doch vergessen wir einfach mal dieses traurige Kapitel und denken weiter an eine Zeit, in der es für mich kein Halten gab. 🙂 Die Mädchen gaben sich förmlich die Klinke in die Hand. Die wurde fast nie kalt, so viel hatte ich zu tun.

Ich halte hier ein wenig inne. Sonst grenzt das wieder an Reizüberflutung. Ich kann ja nicht selbst darüber wettern, dass Tag für Tag eine Bilderschwemme die Communities überschwemmt, und dann selbst das Gleiche tue.

Also sage ich einfach einmal Stay tuned, es geht bald weiter…