Himmelhochjauchzend… :-)

… würde es heißen, wenn ich heute einen Beitrag zu meiner momentanen Verfassung schreiben sollte. Wie kam das – so plötzlich…

Ich habe einmal irgendwo gelesen, dass Fotografieren auch eine Therapie sein kann. 🙂 Wie schon in einem Beitrag vorher, gab ich bekannt, mit Leonie in Flensburg shooten zu wollen. Nun, gestern war dieser Tag und es sah zunächst aus, als würde dieser Plan, wenn schon nicht ins Wasser fallen, dann schon eher durch Schauer gestört werden. Ich wollte schon absagen, doch mein kleiner weißer Engel, der sich immer dann meldet, wenn schon nix mehr geht, sagte mir: Du ziehst das jetzt durch!

Ich holte sie also ab, wir fuhren durch einen Regenschauer nach Flensburg (!!) und kamen in einer trockenen und tatsächlich recht warmen Stadt an. Nur der Wind war hin und wieder eine Herausforderung.

Es war für uns Beide fast wie ein Neuanfang. Wenn man zwischendurch ein, zwei Jahre pausiert, pausieren muss… dann geht etwas verschütt. Nur die Vertrautheit zwischen uns ist immer noch die Gleiche. Und was das allein schon ausmacht, wurde mir während des Shootings wieder einmal deutlich vor Augen geführt.
Nachdem die anfänglichen Schwierigkeiten des Neuanfangs überwunden waren, zogen wir unser Programm durch. Und es wurde ein langer Weg. Über 9000 Schritte, sprich 8km wurden abgerissen. Und dennoch war das alles für mich nur eine Übung für einige weitere Shootings mit ihr in dieser schönen Stadt.

Ich will Euch die Bilder nicht vorenthalten, die gestern entstanden sind. Doch heute lade ich schon mal einen Teaser, der es in sich hat.

Ich habe Leonie oftmals in dieser Pose fotografiert, in immer wieder anderen Zusammenstellungen. Doch dieses Bild hat mich diesmal, nach so vielen Jahren völlig umgehauen. Auf einmal sah ich nicht mehr meine kleine Leo, die unglaublichen Spaß am Fotografiertwerden hatte.

Ich sah eine junge Frau, die nochmals an Ausdruckskraft und Selbstsicherheit zugelegt hatte. Und da gab es noch etwas, was ich schon damals in ihrem Teeniealter zu schätzen wusste: Obwohl ich zum Outfit nur ein lässiges Sommerkleid vorgegeben hatte, machte sie ihren eigenen Style daraus. Natürlich dezent geschminkt, Lippen perfekt, passend zu den Fingernägeln im Rot, Ohrclips farblich passend zum T-Shirt. Locker und leicht mit weißen Sneakers an den Füßen kombiniert.

Auf meine Bitte hin nahm sie auch noch ein Paar Schuhe mit höheren Absätzen mit, man konnte ja nie wissen. Und die kamen auch zum Einsatz. 🙂

Es hat einen Riesenspaß gemacht, nach so langer Zeit der Abstinenz. Leo, Du warst und bist einfach eine Klasse für sich… und ich bin mega stolz darauf, dich kennen zu dürfen…

Stor Knuser, meine Liebe!

und für alle Anderen: Natürlich gibt es noch mehr von ihr… von diesem Tag… 🙂

Stay tuned.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s