Zustand der allgemeinen Verfassung

Die Lage ist ernst, aber nicht hoffnungslos…

Am Mittwoch letzte Woche hatte ich ein Bewerbungsgespräch. Ich bin dort eigentlich recht entspannt angetreten. Und so war es dann auch: ein sehr entspanntes und angenehmes Gespräch. Meine Fähigkeiten: Ich arbeite im Team genauso wie selbstständig. ich bin ordentlich und kann auch bei Stress ziemlich cool bleiben. Ich bin über 30 Jahre in einer Abteilung der Galvanik hängen geblieben. Ich kann brünieren, anodisieren, sandstrahlen, glasperlenstrahlen, zinkphosphatieren und was man sonst noch so für die Oberflächenbearbeitung von Metallen braucht.

Ich habe mich auf Vorschlag des Arbeitsamtes auf diese Stelle beworben – das muss man ja, weil, sonst werden die böse. Gesucht wurde ein Mitarbeiter für Lagertätigkeiten, kleinere Reparaturen von Strandkörben, Tischen, Regalen, Schränken, mit einer guten Portion Erfahrung in der Holzbearbeitung.

Meine Spezifikationen liegen dem Arbeitsamt vor. Nun vergleicht doch einmal selbst und sagt mir, wie groß ist die Übereinstimmung der geforderten Eigenschaften?

Trotz Allem war ich guter Dinge: Vielleicht ein paar Tage Praktikum, mal rein schnuppern in die Geschichte, ob es etwas werden könnte… So waren wir verblieben.

Um so härter traf mich dann das Ergebnis ein paar Tage später: Ich erhielt eine Absage.

Aber mal ehrlich: Ich glaube, ich hätte als Chef genauso gehandelt. Was soll ich mit einem Galvaniseur in der Holzbearbeitung…Tz

Warum ist das dem Arbeitsamt nicht aufgefallen?

Ich habe meine Kamera gefragt und die hatte diese Antwort. Zuerst verstand ich nicht, was sie meinte, doch dann fiel es mir wie Schuppen aus den Haaren: Und ist die Lage noch verzwickt, am Ende du ein Licht erblickst…

Meine Kamera ist nicht doof…

Ich hab ja noch einige Zeit, um einen Job zu bekommen… aber mit 61… ist die Luft verdammt dünn…

Ich gebe trotzdem noch nicht auf…

Stay tuned… :-))

5 Gedanken zu „Zustand der allgemeinen Verfassung

  1. Ich drücke Dir die Daumen und ich denke, dass einer, der jahrelang mit Metall gut umgegangen ist es auch schaffen würde Kleinigkeiten zu reparieren. Viellicht sogar besser als ein depperter Tischler. Die soll es auch geben – von denen sind nicht nur first-class Modelle unterwegs… Die Hoffnung stirbt zuletzt. Keep my fingers crossed for you!

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s