Und so kam…

… was kommen musste 🙂

Sehr bald schon verabredete ich mich mit Katrin zum zweiten Shooting, diesmal mit ihr allein. Es gab keine Vorgespräche, was wir machen wollten, kein Plan, kein Nix… Sie zog ihr Ding ganz allein durch, ohne Anweisungen, ohne zu fragen, wie es aussah…

Was sollte ich auch tun? Noch war die digitale Technik viel zu teuer, wie sollte ich ihr da ein Bild zeigen… Sie musste sich völlig darauf verlassen, dass mir gefiel was sie anbot.

Nach gut einer Stunde hatte ich 10 Filme durchgespult. Von allem etwas. Mal Farbdia, mal SW Dia vom damaligen brillanten AGFA Scala, SW Filme aller Art…

Sie hatte einfach Spaß an dem was sie tat… Und weil das so war, sollten noch sehr viele Shootings folgen. Stay tuned – oder wie man auch schon auf vorherigen Posts gesehen hat.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s